Rotweine

Nach der selektiven Hand- und Maschinenlese werden die Trauben entrappt, gemaischt und zirka
zehn Tage auf der Maische vergoren und dann gekeltert.

Anschließend beginnt das manchmal dreijährige Lager in achtzig Jahre alten Eiche-Holzfässern bzw.
neuen Barrique-Fässern, was dem Rotwein unterschiedliche Ausprägungen an Holznoten verleiht.

Eichenfass Abschmecken